» Herzlich Willkommen!
Herzlich Willkommen im When the World Ends! Wir sind ein RPG, das im Jahr 2025 spielt.

Es herrscht Krieg, aber lasst euch davon bitte nicht abschrecken. Eine Grundlage und einen Anfang braucht jede gute Geschichte. Es werden keine expliziten Szenen an der Kriegsfront beschrieben. Wir konzentrieren uns auf das Leben der Menschen, die nicht an der Front sind, sondern in einer sicheren Community in Norwegen leben. Sie leben dort teilweise autark, aber näheres dazu findet ihr in unserer Story. In unserem RPG liegt uns das Schreiben und die Weiterentwicklung von Charakteren und Geschichten am Herzen. Wir probieren gerne neue Dinge aus, lassen uns inspirieren und halten nicht viel von Einschränkungen und Verboten. Euer Charakter kann sich hier frei entfalten und seinen Weg gehen, ohne dass besondere Lebensabschnitte erst mit dem Team abgesprochen werden müssen. Hierzu schaut gerne in unseren Regeln nach, in denen dies näher erläutert wird. Nun wurde bereits gesagt, dass wir es lieben Geschichten weiter zu entwickeln, deshalb seid versichert, dass die Geschichte, wie sie jetzt gerade steht, schon in einem halben Jahr eine ganz andere sein kann. Wie sie sein wird? Das wissen wir noch nicht. Vielleicht ist ja dein Charakter entscheidend für den Verlauf der Geschichte. Probiert unser RPG aus. Schaut bei uns vorbei, schnuppert rein und macht euch ein eigenes Bild von unserem verrückten Haufen.

*gegründet 2020 als privates RPG *geöffnet für Interessierte mit neuer Story im Mai 2022

» Skandic Times - Wochenblatt
Juni 2025 - In der First Community kommen immer mehr Neuankömmlinge, Flüchtlinge und Kriegsversehrte an. Noch finden alle eine Unterkunft, doch der Platz in dem kleinen ehemaligen Fischerdorf wird eng. Die Neuankömmlinge werden von den anderen Mitgliedern der Community begrüßt und ihnen werden ihre Aufgaben erklärt. Jeder packt mit an, sei es auf den Feldern, in der Küche oder auf der Krankenstation. Es gibt immer etwas zu tun.

Nächster Zeitsprung: 30.06.2022

» Wetterbericht
Ab Juni schwanken die Temperaturen in Vestfold zwischen 8-19 °C. Es ist in der Regel noch ein regenreicher Monat. Und in den Gemüsebeeten gibt es nun ordentlich was zu ernten – aber wer denkt, dass die Aussaaten für dieses Jahr erledigt sind, irrt sich! Um kontinuierlich das ganze Jahr über frisches Gemüse ernten zu können, muss auch regelmäßig nachgepflanzt werden. Erste Erdbeeren und Johannisbeeren werden reif, und auf den Feldern müssen Spitzkohl und Erbsen abgeerntet werden.
#1

Informationen

in Story & Informationen 04.05.2022 20:41
von Fräulein Monk • 47 Beiträge

Das Szenario

Natürlich haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie die Welt in so einem Szenario aussehen könnte. Da die von uns gewählte Region nur mit den indirekten Auswirkungen des 3. Weltkriegs zu tun hat, und bisher keine Kampfhandlungen dort vor Ort stattfinden, waren wir uns unsicher, mit welchen Einschränkungen die Bewohner der Community zu kämpfen haben.
Zunächst einmal die ganz "einfachen" Dinge wie sprachliche Barrieren. Die Menschen kommen als Flüchtlinge aus Zentraleuropa, vermutlich aus Deutschland, Polen, den Niederlanden, Großbritannien, Belgien usw. Ein paar Brocken Englisch sprechen sie wohl alle, dennoch wird es eine große sprachliche Barriere geben, die so manches Anliegen verkomplizieren könnte.
Wir haben uns gefragt, wie die Versorgung mit Strom und Wasser wohl sein wird. Mit Brennstoffen für Motoren und Heizungen. Und darüber hinaus haben wir angefangen zu Recherchieren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es tatsächlich so, dass Norwegen mit einer Dürreperiode zu kämpfen hat.
"Wenig Niederschlag und hohe Temperaturen haben zu niedrigen Grundwasserständen
geführt. Auch Flüsse und Seen haben Niedrigwasser. Dies könnte sich auf die
Stromerzeugung, die Landwirtschaft und den Schiffsverkehr auswirken.
Zudem bestehe Waldbrandgefahr [...]"
(Quelle: Klick)

Norwegen sieht sich schon jetzt in einer Stromkrise, da die Energieressourcen des Landes zum Großteil auf Wasserkraft ausgelegt sind.
Diese Informationen haben wir weitergesponnen. All diese bereits jetzt vorherrschenden Probleme, die sich zum jetzigen Zeitpunkt eher als finanzieller Aspekt beim einfachen Bürger bemerkbar machen, würden durch einen "flächenbrandtartigen Kriegsfall" vermutlich drastisch erhöhen. Wir sind keine Wissenschaftler und so haben wir ein bisschen ins Blaue geschossen.


Das Leben in so einer Welt
In unserem RPG gehen wir davon aus, dass neben Lebensmittelrationierungen, aufgrund von Lieferengpässen und unterbrochenen Produktionen in der Lebensmittelindustrie, auch Strom rationiert wird. Ebenso wird es vermutlich noch fließend Wasser in den Haushalten geben, aber sich nicht mehr 24/7, so wie wir es gewohnt sind. Auch warmes Wasser wird nicht mehr aus dem Hahn laufen, es seit denn in einigen alten Häusern gibt es Durchlauferhitzer. Diese funktionieren aber nur mit Strom, den es vielleicht nur zu bestimmten Zeiten gibt, in denen er zum Kochen, für Kommunikation nach "Außen" und andere wichtigere Dinge genutzt wird, als um eine Badewanne voll mit kostbarem Wasser zu befüllen.
Denkt daran, dass bei Wasserrationierungen Richtlinien rausgegeben werden. Diese aktuellen Richtlinien oder deren Änderungen geben wir bei den Ankündigungen bekannt. Aber einfach so den Lokus benutzen und abziehen, könnte schon knifflig sein.
Alle Details zu diesen Erschwernissen des täglichen Lebens, werden wir euch regelmäßig in den Ankündigungen beschreiben. Vielleicht in Formen von Rundverfügungen der Regierung oder einfach als Punkt in einer Liste aktueller Gegebenheiten.


Unterkünfte
Es gibt verschiedene Unterkünfte, wo euer Charakter wohnen kann. Ihr könnt euch selbst überlegen, wo und wie euer Charakter in dieser Welt leben möchte.

Hier ein paar Ideen und Anregungen:
-*- Das Hotel
Das Hotel ist ein altes, verlassenes Gebäude, in dem die Neuankömmlinge zunächst untergebracht werden. Sie bewohnen dort die Zimmer mit mehreren Personen und schlafen dicht gedrängt. Wer glück hat und ein eigenes Zimmer hat, wird dies sicher versuchen zu verteidigen, doch die Wahrscheinlichkeit, dass man allein bleibt, ist gering.

-*- Verlassene Häuser und Hütten
Wem das Hotel zu viel wird, der sucht sich irgendwann einen neuen Ort, um zu schlafen. Da bieten sich verlassene kleine Häuser und Hütten an, die von dem ehemaligen Fischerdorf übrig geblieben sind.

-*- Der Larssons Hof
Der Larssons Hof ist eine ehemalige Ferienanlage, wo früher Familien hingefahren sind, um mit ihren Kindern im Urlaub das Landleben zu genießen. Jetzt stehen die Zimmer leer. Wer hier wohnen möchte, muss aber erst mit Thoran Larsson sprechen.



zuletzt bearbeitet 26.05.2022 20:04 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste und 1 Mitglied, gestern 14 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 168 Themen und 8496 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


disconnected Cross Key's Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen